Donnerstag, 3. September 2009

Always the summers are slipping away.

graugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugraugrauingraugrauingrauingrauingraugraugrauingrauingrauingraugraugraugrauingrauingraugraugraugraugrauingraugrauingraugraugraugraugraugraugrauingraugrauingrauingraugraugraugrauingraugraugrauingrauingraugraugraugrauingraugraugrauingrauingrauingraugraugraugrauingrauingraugrauingraugraugraugrauingraugraugraugraugraugraugraugraugrauingrauingraugraugraugraugrauingraugraugraugraugrauingraugrauingrauingraugraugraugraugraugrauingrauingraugraugraugrauingraugraugraugrauingrauingraugrauingraugraugrauingraugrauingraugrauingraugraugraugrauingrauingragugraugraugrau*



*Die Copy & Paste-Funktion wurde für diesen Post nicht unnötig belästigt.

Kommentare:

  1. am ehesten anders.
    da war ich 14!

    AntwortenLöschen
  2. "Ander als glücklich, jetzt heißt es tapfer sein. Ich bin untröstlich, einfach zu schwach zum Glücklichsein."

    AntwortenLöschen