Sonntag, 23. Januar 2011

Tatort, oder: Warum mein Kopf schon ganz wundgefasst ist.

"Und dann kam die Granate." Drehbuchautor/-innen, die es auch mal kontrovers probieren wollten. "Ziegenficker", aber schön tagesaktuell brisant relevant. "Das ist mir doch scheißegal, ob der ins Bett pinkelt oder ein Trauma hat." Die vor sich hin referierende Bundeswehrpsychologin, die natürlich so eine ganze Menge diagnostiziert ("theoretisch könnte das schon so passen") aber zwischen den vielen Terminen mit den humorherausgeforderten Ermittler/-innen keine Zeit für die Therapie findet. Ein bisschen hingeschissene Kommissarvergangenheit. Hier sind wirklich "alle gestört". Mit einem Tremor, "wie wir das nennen", Posttraumatische Belastungsstörung sowieso, "das ist Krieg", "das war Krieg - KRIEG!", "wir schießen ins Stammhirn", wir scheißen ins Stammhirn, und ja so weiter immer weiter, passt ja auch gerade, von wegen Kriegsdebatte und Theo von und zu und Gorch Fock, und überhaupt: Hier wird unheimlich wichtiges Fernsehen gemacht. Vor sich hin debillierend, sich im eigenen Anspruch windend, Terroregoshooter sowieso: "Code Death, Level Vier". Zoomgeräusche. Harte Sprache, um dem Thema gerecht zu werden. Der Ermittler mag gar nicht drüber nachdenken, dass "zwei so top-ausgebildete Typen mit einem Scharfschützengewehr rumrennen" und ich mag gar nicht drüber nachdenken was so top-ausgebildete Journalist/-innen morgen in den Zeitungen schreiben werden. "Sie können sich nicht vorstellen, was wir zusammen durchgemacht haben." Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich gerade vor dem Fernseher durchgemacht habe. "Heimatfront", my ass. "Rambo: First Blood" hat all das besser gemacht, vor knapp dreißig Jahren.

(Und klar, Matussek danach bei "Anne Will". Ich geh jetzt kotzen.)

Hiermit sei aus aktuellem Anlass die neue Rubrik "Zwei Minuten Hass" in die Welt gesetzt, Verzeihung, "geschissen".

Kommentare:

  1. Genau so ging es mir auch, danke fürs Aufschreiben.

    (Ich hoffe, der schlechte Geschmack im Mund ist jetzt wieder weg.)

    Gruß, Maddox

    AntwortenLöschen
  2. Warn das nich Kamelficker? egal.
    fand n eigentlich recht lustig. das ende hatte sowas ost-western mäßiges. die ungarische landschaft sah nich viel anders aus damals.

    AntwortenLöschen