Sonntag, 16. Januar 2011

Was mensch braucht Mensch zu sein.

Kopfschmerzen und so, aber ein freundlicher Buchhändler der nach Verhandlungsabschluss noch einmal einen Handke drauflegt.

Honoré de Balzac - Glanz und Elend der Kurtisanen, Miguel de Cervantes - Don Quijote (Teile I & II, für nur 2,80€!), Fjodor Dostojewski - Onkelchens Traum|Das Gut Stepantschikowo|Die Erniedrigten und Beleidigten, Friedrich Dürrenmatt - Die Physiker, Friedrich Dürrenmatt - Der Auftrag (oder: Vom Beobachten des Beobachters der Beobachter), Bret Easton Ellis - Lunar Park, Umberto Eco - Die geheimnisvolle Flamme der Königin Loana, Max Frisch - Biedermann und die Brandstifter, Federico García Lorca - Die dramatischen Dichtungen, Peter Handke - Die linkshändige Frau, Peter Handke - Die Stunde der wahren Empfindung, Peter Handke - Die Wiederholung, Peter Handke - Ich bin ein Bewohner des Elfenbeinturms, Peter Handke - In einer dunklen Nacht ging ich aus meinem stillen Haus, Uwe Johnson - Begleitumstände (Frankfurter Vorlesungen), Milan Kundera - Abschiedswalzer, Stanislaw Lem - Fiasko, Heinrich Mann - Der Untertan, Vladimir Nabokov - Verzweiflung, Amos Oz - Im Lande Israel, Orhan Pamuk - Istanbul, Arthur Schnitzler - Therese (Chronik eines Frauenlebens), Andrzej Szczypiorski - Eine Messe für die Stadt Arras, Aleksandar Tišma - Kapo, Stefan Zweig - Clarissa & Stefan Zweig - Sternstunden der Menschheit.

Kommentare:

  1. Ja! ;-) Dostojewski braucht man.
    Guckst Du: http://dostojewski.npage.de/

    AntwortenLöschen