Sonntag, 22. August 2010

In Brandenburg.









Windräder inmitten des Tagebaus, Mauern, Industrieruinen und Kinder, die hoffentlich nur leere Flaschen eingesammelt haben. Viel mehr gibt und gilt es eigentlich über Brandenburg nicht zu berichten.

Kommentare:

  1. malerisch. genau, wie man es sich vorstellt.

    AntwortenLöschen
  2. Die Schönheit Brandenburgs erschließt sich dem geneigten Besucher halt nicht auf den ersten Blick. Die vielen Seen, Flüsse und Schlösser sind doch toll. Langsam verfallene Innenstädte zeigen, dass die Wiedervereinigung noch nicht in allen Regionen stattgefunden hat. Glasfaserkabel hin oder her.

    AntwortenLöschen